Presse

Mittwoch, 19 September 2018 20:20

GKB um Sicherheit bemüht

Written by
Rate this item
(0 votes)
Mehr Sicherheit durch Schrankenanlagen Mehr Sicherheit durch Schrankenanlagen

GKB will mit der Stadt Graz für mehr Verkehrssicherheit sorgen

Am 18. September 2018 kam es gegen 8 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall bei der Eisenbahnkreuzung Grottenhofstraße in Graz zwischen einem Personenzug der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) mit einem Linienbus der Graz Linien.

Aktuell werden die Unfallursache und der Unfallhergang durch die Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes und die Behörden ermittelt. Die vom Unfall betroffenen Personen und die Zugmannschaft werden psychologisch betreut.

Nach ersten internen Erhebungen hat die Lichtzeichenanlage der GKB in der Grottenhofstraße einwandfrei funktioniert und dem Straßenverkehr mittels Rotlicht „Halt“ geboten. Auch die Triebwagengarnitur war in einem erstklassigen technischen Zustand. Die Personenzüge der GKB fahren in diesem Streckenabschnitt normalerweise etwa mit 70 – 85 km/h, obwohl 100 km/h Streckenhöchstgeschwindigkeit erlaubt wären.

Auf dem kurzen Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof Graz und dem Bahnhof Straßgang betreibt die GKB zwölf technisch gesicherte Eisenbahnkreuzungen. Prok. Mag. Gerald Klug - Bereichsleiter für Infrastruktur bei der GKB - versichert, dass „die GKB im Sinne der Sicherheit jederzeit bereit ist, partnerschaftlich mit der Stadt Graz eine sichere und zukunftsorientierte Gesamtlösung für diese stark frequentierten Eisenbahnkreuzungen im Grazer Stadtgebiet zu finden“.

Alle Eisenbahnkreuzungen in Österreich werden aktuell von der Behörde auf Basis der gültigen Eisenbahnkreuzungsverordnung, zusätzlich zu den laufenden Sicherheitsüberprüfungen, neu überprüft. Die durch die Verkehrsabteilung des Landes Steiermark per Bescheid vorgeschriebene Art der Sicherung wurde von der GKB immer schnellstmöglich und rechtskonform umgesetzt.

Der Eisenbahnbetrieb der GKB konnte am 19. September um 13:15 Uhr wieder aufgenommen werden und auch die Grottenhofstraße ist im Bereich der Eisenbahnkreuzung seit dieser Zeit wieder befahrbar. Durch weitere Sanierungsarbeiten an der Strecke und an der Eisenbahnkreuzung kann es von 22. bis 23. September 2018 erneut zu einer Streckensperre mit Schienenersatzverkehr kommen.

Rückfragen
Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Mag. Ernst Suppan
Leitung Public Relations / Marketing
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 316 / 59 87 – 314

Read 128 times Last modified on Samstag, 02 Mai 2020 13:01

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Search

Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Köflacher Gasse 35-41, A-8020 Graz

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Authentifizierung, für Analysen und andere Funktionen. Um unsere Website vollständig nutzen zu können, müssen Sie Ihr Einverständnis gebend, dass wir diese Art von Cookies auf Ihrem Gerät temporär speichern dürfen.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren Wünschen festlegen:

© 2020 All rights reserved by Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
PICA Corporate Network

Search