Diversity Management

Diversity Management

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Diversität der eigenen Belegschaft birgt enormes Entwicklungspotenzial. Modernes Diversity Management arbeitet die Vorteile der Vielfalt heraus und toleriert nicht nur die individuelle Verschiedenheit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern hebt diese im Sinne einer positiven Wertschätzung besonders hervor und versucht, sie für den Unternehmenserfolg nutzbar zu machen. Die GKB versucht daher im Rahmen eines modernen Diversity Managements, die im Unternehmen vorhandene „soziale und personelle Vielfalt“ zu nutzen. Ziel des Diversity Managements der GKB ist unter anderem die weitere und nachhaltige Erhöhung der Mitarbeiter:innenzufriedenheit.

Erfolgreiches Vielfaltsmanagement braucht jedoch Chancengleichheit und Diskriminierungsfreiheit. Die Gleichbehandlungspolitik des Unternehmens regelt daher einerseits die Einstellung, aber auch den Aufstieg bzw. die Karriereplanung und die (Weiter-)Qualifizierung von Mitarbeiter:innen. Andererseits werden strukturelle und wirtschaftliche Ziele verfolgt, zudem ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein wichtiges Thema für die GKB. Schwerpunktmäßig erfolgt die nachhaltige Förderung von Frauen auf allen Ebenen und die Forcierung der betrieblichen Lehrlingsausbildung. Die GKB setzt bei allen Maßnahmen auf die absolute Gleichbehandlung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Diskriminierung von Menschen auf Grund ihres Geschlechts, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihrer Religion oder Weltanschauung, ihres Alters oder ihrer sexuellen Orientierung u.a.m. ist nämlich einerseits unmoralisch und außerdem nach dem Gleichbehandlungsgesetz streng verboten. Die GKB gewährleistet daher durch eine konsequente Gleichbehandlungspolitik die Chancengleichheit und Diskriminierungsfreiheit im Betrieb. Die Geschäftsführung der GKB stellt in diesem Zusammenhang nachdrücklich klar, dass jegliche Art von Diskriminierung oder Fehlverhalten – wie z. B. Mobbing, Belästigung, Anzüglichkeiten, Sexismus u.a.m. – in unserer Unternehmensgruppe keinen Platz hat und konsequent geahndet wird. Ein Gleichbehandlungsausschuss, der auch als Clearingstelle dient, wacht über die verbindliche Einhaltung der betreffenden Gesetze bzw. Richtlinien und achtet auf eine wertschätzende Unternehmenskultur. Die Gleichbehandlungsbeauftragte des Unternehmens hat bei relevanten Personalmaßnahmen oder -fragestellungen ein Recht auf Stellungnahme, bei Problemen wirkt sie vermittelnd und beratend.

Ansprechpartnerin:

Prok. Mag. Dr. Claudia Holzer, LL.M.
Diversity Management / Gleichbehandlungsbeauftragte
Tel.: +43 316 5987-0
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktieren Sie uns im Anlassfall anonym, über die EU-rechtskonforme Hinweisgeber:innenplattform der GKB!

Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Köflacher Gasse 35-41, A-8020 Graz

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Authentifizierung, für Analysen und andere Funktionen. Um unsere Website vollständig nutzen zu können, müssen Sie Ihr Einverständnis gebend, dass wir diese Art von Cookies auf Ihrem Gerät temporär speichern dürfen.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren Wünschen festlegen:

© 2020 All rights reserved by Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
PICA Corporate Network

Search