Freitag, 01 Dezember 2023 14:22

Klimaschutzministerium: Dr. Barbara Kleinert wird neue Geschäftsführerin der GKB

Rate this item
(1 Vote)
Geschäftsführer Mag. Gerald Klug und Geschäftsführerin Dr. Barbara Kleinert Geschäftsführer Mag. Gerald Klug und Geschäftsführerin Dr. Barbara Kleinert

Dr. Barbara Kleinert steht ab Dezember gemeinsam mit Mag. Gerald Klug an der Spitze der GKB – Bundesministerin Gewessler freut sich über ausgewiesene Expertin

Wien (OTS) – Dr. Barbara Kleinert wurde von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler mit Wirkung zum 1. Dezember 2023 zur Geschäftsführerin bestellt und folgt somit dem bisherigen Geschäftsführer Mag. Franz Weintögl nach. Die gebürtige Berlinerin steht somit gemeinsam mit dem bereits bestehenden Geschäftsführer, Mag. Gerald Klug, an der Spitze der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH. Die bisherige Regionalleiterin der ÖBB Personenverkehr AG Salzburg setzte sich in einem Bewerbungsverfahren unter Einbeziehung des externen Personalberatungsunternehmens Kienbaum Consultants Austria GmbH als bestgeeignete Kandidatin durch.

 

„In den kommenden Jahren stehen in der Steiermark umfangreiche Investitionen zum Ausbau der Bahninfrastruktur an. Die Fertigstellung der Koralmbahn schreitet zügig voran. Gleichzeitig wird das Streckennetz der Graz-Köflacher Bahn vollständig elektrifiziert und einzelne Abschnitte werden zweigleisig ausgebaut. Die planmäßige Umsetzung dieser außergewöhnlichen Investitionsprojekte ist äußerst anspruchsvoll und bedarf der ganzen Kraft aller daran beteiligten Eisenbahnunternehmen. Zeitnah soll auch ein neuer Verkehrsdienstevertrag abgeschlossen werden, der deutliche Verbesserungen im Angebot für die Pendlerinnen und Pendler vorsieht und somit die Mobilitätswende in der Weststeiermark deutlich unterstützen wird. Ich freue mich, Barbara Kleinert als Geschäftsführerin der GKB zu bestellen, sie wird diese großen Aufgaben mit voller Kraft angehen“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Barbara Kleinert ist Doktorin der Volkswirtschaft und war zuletzt in der ÖBB Personenverkehr AG für die Regionalleitung Salzburg verantwortlich. Sie ist somit bestens mit den Herausforderungen der Bahn- und Transportwirtschaft auf operativer Unternehmensebene vertraut. Davor war Kleinert die Leiterin Personenverkehr der Steiermarkbahn und Bus GmbH.

„Die Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH, als „GKB“ der Inbegriff sich kontinuierlich entwickelnder Mobilität mit Bus, Bahn und Mikro-ÖV-Angeboten in der Süd-West-Steiermark, steht mitten im größten Entwicklungsschritt ihrer Geschichte. Die Elektrifizierung der Bahn verspricht dem Gesamtmobilitätsdienstleister von der ersten bis zur letzten Meile einen Bedeutungs- und Wachstumsschub zu verleihen. So wie der technische Systemwechsel noch viele weitere Veränderungen von den Fahrzeugen bis zu den Werkstätten mit sich bringt, tritt das Unternehmen nach dem organisatorischen Systemwechsel durch die Trennung von Netz und Betrieb auch hier in weiter zu gestaltende Strukturveränderungen. Ich bin überzeugt, dass die GKB dank der engagierten und motivierten Mitarbeiter:innen die Herausforderungen der kommenden Zeit meistern und daran wachsen werden. Ich freue mich darauf, zusammen mit den Kolleg:innen in diese neue Ära der Graz-Köflacher Bahn und Bus GmbH zu treten“, erklärt Dr. Barbara Kleinert.

 

Rückfragen & Kontakt:
BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Uta Hauft, Pressesprecherin der Bundesministerin
+43 1 71162-658114
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.bmk.gv.at

 

 

 

 

 

Read 2006 times Last modified on Mittwoch, 07 Februar 2024 14:55

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Köflacher Gasse 35-41, A-8020 Graz

© 2020 All rights reserved by Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
idee-werbeagentur.at

Search

Diese Website verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern, die bei Ihnen lokal gespeichert werden. Durch Cookies und Dienste von Drittanbietern werden Geräte erkannt, die unsere Webseite bereits besucht haben. Dies ermöglicht eine bessere Darstellung der Webseiteninhalte. Notwendige Cookies sind technisch erforderlich, damit Sie unsere Webseiten nutzen können und alle Funktionen zur Verfügung stehen. Ohne diese Cookies können die angeforderten Services nicht bereitgestellt werden. Diese Cookies sind daher nicht deaktivierbar. Social-Media-Cookies ermöglichen es, Inhalte auf der Website mit sozialen Medien zu teilen und Interaktionen mit Social-Media-Plattformen zu ermöglichen. Im Falle einer Ablehnung sind nicht alle Services der Webseite wie Google Dienste, YouTube, Facebook oder Instagram nutzbar. Diese Cookies sind deaktivierbar.