Donnerstag, 01 September 2022 08:15

Neue Skulptur „Bienenstock Bunker“ in Unterpremstätten

Rate this item
(1 Vote)
HR Mag. Dr. Wolfgang Muchitsch (wissenschaftl. Geschäftsführer Universalmuseum Joanneum), Dr. Elisabeth Fiedler (Leiterin Österreichischer Skulpturenpark), Prok. Dr. Claudia Holzer (GKB), Mag. Josef Wallner (Bürgermeister Deutschlandsberg) v. l., Foto: Johanna Lamprecht HR Mag. Dr. Wolfgang Muchitsch (wissenschaftl. Geschäftsführer Universalmuseum Joanneum), Dr. Elisabeth Fiedler (Leiterin Österreichischer Skulpturenpark), Prok. Dr. Claudia Holzer (GKB), Mag. Josef Wallner (Bürgermeister Deutschlandsberg) v. l., Foto: Johanna Lamprecht

Mit „Bienenstock Bunker“ ist der Skulpturenpark in Unterpremstätten um das Werk eines internationalen Stars reicher

Wie jedes Jahr lud auch in diesem September der Österreichische Skulpturenpark zum Spätsommerfest mit Kunst, Musik und Kulinarik ein. Den Höhepunkt des Fests am vergangenen Sonntag bildete die Präsentation des großformatigen „Neuzugangs“ im Skulpturenpark.

 

Universalmuseum Joanneum LogoMit der Präsentation von Bienenstock Bunker, einer Betonskulptur des berühmten US-amerikanischen Künstlers Chris Burden aus dem Jahr 2003, sind es nun insgesamt 78 permanente Skulpturen, die in der Parkanlage in Premstätten besucht und bestaunt werden können. Die Leiterin des Österreichischen Skulpturenparks Elisabeth Fiedler, zeigt sich besonders erfreut über diesen Neuzugang: „Es ist mir eine ganz besondere Freude, diese Arbeit des internationalen Stars Chris Burden im Österreichischen Skulpturenpark zu wissen und sie der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen.“

Das Kunstwerk wurde als Dauerleihgabe der Stadtgemeinde Deutschlandsberg und der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) am Sonntag offiziell an den Skulpturenpark übergeben. Für Franz Weintögl, Generaldirektor der GKB, stellen Kunst und Kultur einen wichtigen Beitrag dar: „Die GKB fördert Kunst, Kultur und Brauchtum in der gesamten Weststeiermark. Im Kulturhauptstadtjahr 2003 wurden im Umfeld des Unternehmens verschiedene hochkarätige Kulturprojekte realisiert, so entstand auch die Skulptur Bienenstock Bunker des US-Künstlers Chris Burden. Wir freuen uns, dass dieses außergewöhnliche Kunstwerk nun eine neue Heimat im Österreichischen Skulpturenpark gefunden hat.“

Der aus den USA stammende Chris Burden, der 2015 verstarb, wurde bereits in den 1970er-Jahren sowohl als Performance-Künstler als auch Bildhauer künstlerisch aktiv. Sein Anliegen war es, mit seiner Arbeit auf soziologische, politische und umweltpolitische Probleme aufmerksam zu machen.

Bienenstock Bunker und insgesamt knapp 80 Werke können im weitläufigen Areal vor der Winterpause noch bis zum 31. Oktober bei freiem Eintritt bestaunt werden

____________________

Bienenstock Bunker
Chris Burden, 2003
Österreichischer Skulpturenpark
Öffnungszeiten vor der Winterpause:
01.09-31.10.2022, Mo-So, 10-18 Uhr
www.skulpturenpark.at

Führungen und Anfragen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0316/8017- 9200

____________________

Read 713 times Last modified on Freitag, 07 Oktober 2022 11:05

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Köflacher Gasse 35-41, A-8020 Graz

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Authentifizierung, für Analysen und andere Funktionen. Um unsere Website vollständig nutzen zu können, müssen Sie Ihr Einverständnis gebend, dass wir diese Art von Cookies auf Ihrem Gerät temporär speichern dürfen.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren Wünschen festlegen:

© 2020 All rights reserved by Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
PICA Corporate Network

Search