Print this page
Freitag, 04 Februar 2022 20:17

Verkehrsunfall in Lebing an der Laßnitz

Written by Mag. Ernst Suppan
Rate this item
(2 votes)

PKW kollidierte mit Regionalzug

Am 4. Februar 2022 kam es gegen 17:35 Uhr an einer Eisenbahnkreuzung in Lebing an der Laßnitz im Gemeindegebiet von Groß St. Florian im Bezirk Deutschlandsberg zu einem Verkehrsunfall. Trotz einer vom Lokführer sofort eingeleiteten Schnellbremsung, konnte die Kollision eines PKW mit einer Schnellbahn der Linie S6 der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) nicht verhindert werden.

 

Die Rettungskräfte vor Ort haben bestätigt, dass zwei Insassen des PKW bei dem Verkehrsunfall schwer und ein weiterer Insasse leicht verletzt wurden. Eine schwerverletzte Person verstarb später am Unfallort. Das Mitgefühl der GKB gehört in diesen schweren Stunden den Verletzten, den Angehörigen und allen anderen betroffenen Personen. Die Erhebungen der Behörden zum Unfallhergang laufen noch.

Die etwa 30 Fahrgäste und das Zugpersonal wurden, nach ersten Informationen, nicht verletzt und werden betreut. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden. Zwischen den Bahnhöfen Frauental-Bad Gams und Groß St. Florian wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, es kam zu Zugausfällen und Verspätungen.

Technische Informationen

Bei dem Bahnübergang handelt es sich um eine mit Stopptafel und Andreaskreuz gesicherte Eisenbahnkreuzung in Lebing an der Laßnitz im Gemeindegebiet von Groß St. Florian. Der Gelenktriebwagen war in einwandfreiem Zustand und voll funktionstüchtig.

 

Rückfragen

Mag. Ernst Suppan
Leitung Unternehmenskommunikation / Public Relations / Marketing
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 316 / 59 87 – 315

Read 1373 times Last modified on Montag, 07 Februar 2022 11:17