Print this page
Dienstag, 22 Juni 2021 15:25

GKB erhält Zuschlag: Mit Ferienbeginn noch mehr Bus für die Region Voitsberg

Written by Mag. Ernst Suppan
Rate this item
(0 votes)

Das Land Steiermark, der steirische Verkehrsverbund und die Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) arbeiten konsequent an der Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsangebotes. Regionen abseits der Bahn erhalten mit dem RegioBus nun schrittweise die gleiche Qualität in ihrer Mobilität wie Gemeinden entlang der weststeirischen S-Bahnstrecken.

„In der Steiermark soll es künftig keine weißen Flecken im öffentlichen Verkehr mehr geben – das ist unser Ziel für die nächsten Jahre“, gibt Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang die Marschrichtung auch für die Weststeiermark vor. Die GKB konnte eine europaweite Ausschreibung für sich entscheiden und wurde nun, befristet auf 7 Jahre, mit dem Busverkehr im Bereich Voitsberg beauftragt. Mit Ferienbeginn am 11. Juli 2021 geht das neue Busangebot für die Region Voitsberg in Betrieb und wird dafür neu strukturiert. Ergänzend wird es an den GKB-Bahnhöfen zahlreiche neue und verbesserte Anschlüsse von und zur S-Bahn geben, so z. B. in Söding-Mooskirchen, in Bärnbach oder in Premstätten-Tobelbad.

Ausbau des Öffi-Angebotes in der Weststeiermark

Im öffentlichen Verkehr verbessert das Verkehrsressort der Steiermark das Gesamtangebot für die Steirerinnen und Steirer in allen Regionen Schritt für Schritt. „Die S-Bahn wie z. B. die GKB-Strecken in die Weststeiermark ist eine Erfolgsgeschichte, die auch die Corona-Krise fast unbeschadet überstanden hat“, berichtet Verkehrslandesrat Anton Lang. „Nun liegt unser Fokus auf dem Ausbau des Regionalbusangebotes, der neue Fahrgäste vom öffentlichen Verkehr überzeugen soll, aber auch unseren Stammkunden wesentliche Verbesserungen bringt“, betont er weiter. „Hier sehen wir großes Potenzial: Zahlreiche Steirerinnen und Steirer können ihr Auto stehen lassen und auf den Bus umsteigen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung und zum Klimaschutz, Themen die uns nach der Pandemie wieder mehr beschäftigen müssen“, analysiert Lang.

Neu in der Region Voitsberg

Mit Sommerferienbeginn am 11. Juli 2021 wird der RegioBus nun in der Region Voitsberg – nun gemeinsam betrieben von der GKB und dem Busunternehmen Watzke - neu aufgestellt:

Im Umland von Graz Richtung Westen kann man von einem Quantensprung sprechen: Zwischen Graz und Hitzendorf gibt es nun zweimal pro Stunde einen Autobus – abwechselnd als Linie 710 über Rohrbach/Steinberg und als Linie 712 über Niederberg. Zwischen Graz und der Abzweigung Mantscha ergibt sich damit ein 20-Minuten-Takt, weil auch die Buslinie 711 in die Mantscha neu im Stundentakt verkehrt. Von Hitzendorf als neuen Knoten aus geht es jeweils stündlich weiter nach Söding, nach St. Bartholomä oder auch nach Stallhofen, Attendorf und Lieboch. Jede halbe Stunde kann man in Hitzendorf bequem zwischen allen Linien umsteigen.

Södingberg und Stallhofen bekommen zusätzlich mit der Linie 719 eine stündliche Verbindung zum Bahnhof Söding-Mooskirchen. Ganz neu ist, dass es bei allen diesen Linien abends bis 22 Uhr und am Wochenende einen Zweistundentakt gibt.

Im Kernraum Voitsberg – Köflach – Bärnbach wird das Angebot ebenfalls komplett umgestaltet: Der neue Städteverkehr der Linie 701 verbindet stündlich Voitsberg und Köflach, die Linie 702 verkehrt alle ein bis zwei Stunden von Voitsberg über Bärnbach und Piber nach Köflach, die Linie 703 fährt alle ein bis zwei Stunden von Voitsberg über das Vorum und den Bahnhof Bärnbach nach Bärnbach und Kainach. Auch Maria Lankowitz und Pichling werden jede Stunde angefahren. Komplettiert wird das Angebot durch die Linien 720, die über Ligist und Lieboch nach Graz fährt und die Linie 721 nach Stallhofen.

Und für Ausflügler gibt es nun samstags und sonntags ein neues Angebot aufs Gaberl – morgens dreimal bergauf und nachmittags dreimal bergab.

Peter Gspaltl, Geschäftsführer des Verkehrsverbund Steiermark beschreibt die hohe Qualität beim RegioBus: „Neben dem verbesserten Fahrplanangebot werden neue Busse – erkennbar am weiß-grünen RegioBus-Design – angeschafft. Alle Busse sind bereits für neue Informationstechnologien vorbereitet und ermöglichen damit Fahrplanauskünfte in Echtzeit und in Zukunft die Sicherung von Anschlüssen. Die neuen Busse sind für Rollstühle und Kinderwagen barrierefrei zugänglich ("Low entry") und bieten den Fahrgästen bargeldlosen Fahrkartenkauf beim Lenkpersonal.“

Alle Infos zum neuen Fahrplan gibt es unter www.verbundlinie.at und www.gkb.at

Da kann jede Verbindung adressgenau gerechnet werden und auch alle Infos zu Tickets liegen parat. Wer lieber eine persönliche Beratung hätte, die/der kann sich an die neuen RegioBus-Kundenbüros Köflach oder Hitzendorf wenden.

Zahlen zum RegioBus in der Region Voitsberg:

  • 21 Linien
  • 480 Kurse (Montag bis Freitag wenn Schule)
  • 37 neue Busse
  • 420 Haltestellen
  • 700 Angebotskilometer pro Tag (Montag bis Freitag wenn Schule)

 

Rückfragen
Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH
Mag. Ernst Suppan
Leitung Public Relations | Marketing
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 316 / 59 87 – 315

Read 372 times Last modified on Montag, 09 August 2021 16:46